Die transnationale Initiative Système-D hat sich nichts Geringeres zur Aufgabe gemacht, als mit künstlerisch-medialen Aktionen und interkulturellem Austausch der weltweiten Müllproblematik die Stirn zu bieten. Wir betrachten die Müllverschmutzung im globalen Zusammenhang, gleichzeitig versuchen wir aus unseren verschiedenen lokalen Kontexten Ideen zum nachhaltigen, zivilgesellschaftlichen und umweltbewussten Handeln zu entwickeln und umzusetzen.

Die transnationale Initiative Système-D setzt sich zusammen aus jungen, politisch und kulturell interessierten Menschen: Studierenden, Berufstätigen, Geflüchteten, Migrationsmenschen aus Deutschland, Frankreich, dem Senegal und der Niederlande.

2013 wurde Système-D erster Preisträger des Ideenwettbewerbs „On y va! – Auf geht’s!“ der Robert Bosch Stiftung.

Als Menschheit stehen wir tatsächlich vor einem riesengroßen Müllproblem, das wir selbst produzieren und das uns mehr und mehr unseren Lebensraum und unsere Gesundheit zerstört. Um diesem Problem begegnen zu können und nicht von ihrem Ausmaß schlichtweg paralysiert zu werden, nutzen wir die Strategie Système-D als Leitprinzip: Das D in Système-D, steht für se débrouiller (sich aus der Bredouille ziehen).

Der Begriff débrouillard beschreibt jemanden, der pfiffig und einfallsreich mit Schwierigkeiten umgeht. Mit Système-D zu reagieren, bedeutet schnell denkend, der Begebenheit angepasst und mit Improvisation auf Herausforderungen zu antworten – mit den Ressourcen, die verfügbar sind. Système-D ist eine französische Bezeichnung, die dem Deutschen Trick 17 nahe kommt. Die Lösungswege sind originell, ungewöhnlich und konstruktiv. Bei unserem Projekt geht es maßgeblich um die Entwicklung neuer Ideen, die von der eigenen Umwelt inspiriert und wie für sie geschaffen sind. Wir versuchen Lösungsideen auf Probleme zu finden, die uns alle etwas angehen.

Live à la Radio ZIG FM de Ziguinchor (27.12.2013)

Emission à la Radio Kassoumay FM de Ziguinchor en Francais (27.12.2013)

Emission à la Radio Kassoumay FM de Ziguinchor en Wolof (27.12.2013)

Emission à la Radio Sud FM de Ziguinchor (28.12.2013)